Spielbericht: Achtelfinale - Samstag, 11 Oktober 2014 - 14:30 Uhr
FV Rot-Weiß 93 Olbersdorf 0 - 2 FSV Kemnitz

Informationen

Spieldatum: Samstag, 11 Oktober 2014
Beginn des Spiels: 14:30 Uhr

 Erweiterte Optionen

1-2-5-2
1-2-5-2

Startaufstellung

Torwart
Verteidiger
Mittelfeld
Angreifer

Trainer

Auswechslungen

    Ereignisse

    Zeit Ereignis
    78 Toni Hartwich (Mittelfeld)
      Dirk Mende (Verteidiger) 
    62Gelbe KarteGelbe Karte - Toni Hartwich
    46Gelbe Karte Markus Glauche (Angreifer)
     Gelbe Karte Martin Linke (Mittelfeld) 
    44Gelbe KarteGelbe Karte - Björn Günther
    24Gelbe KarteGelbe Karte - Patrick Merschel

     Zusammenfassung
    
    FV Rot - Weiß 93 Olbersdorf - FSV Kemnitz 0 : 2 ( 0 : 1 )

    0 : 1 Patrick Riedel 40. Min.
    0 : 2 Tino Rackel 85. Min.

    Olbersdorf hatte sich viel vorgenommen denn nach Görlitz sollte auch den
    zweiten Kreisoberligisten ein Bein gestellt werden aber am Ende blieb
    die Überraschung aus.
    In den ersten Minuten schnürt Kemnitz die Gastgeber in der eigenen
    Hälfte ein aber ohne großartig für Torgefahr zu sorgen aber schon in der
    4. Minute hätte Olbersdorf
    in Führung gehen müssen. Wunderlich spielt Saalbach mit einem klasse
    Pass frei aber Pollesche kann mit Fußabwehr zur Ecke klären. Der
    anschließende Eckball
    brachte wieder Gefahr für das Tor der Kemnitzer aber Glauche kann den
    Kopfball nicht richtig platzieren und der Torhüter kann mit einiger Mühe
    parieren.
    Nach 10 Minuten fand Olbersdorf so richtig ins Spiel und man war dem
    Gast ein gleichwertiger Gegner. In der 15.Minute geht Riedel auf der
    rechten Seite durch, flankt
    nach innen aber Rönsch verpasst in der Mittte. In der 17. Minute ein
    Foul durch Günther aber der Freistoß getreten durch Rönsch landet nur in
    der Mauer.
    19. Minute Freistoß auf der anderen Seite ausgeführt durch Günther aber
    der Kopfball von Grollmisch landet in den Armen von Pollesche.
    Olbersdorf brachte sich
    aber immer wieder durch eigene Fehler in Gefahr, so auch in der 27.
    Minute. Günther klärt einen Ball nur ungenügent und der landet bei
    Rönsch, dessen Flanke
    trifft aber in der Mitte Sabl nicht richtig und der Ball geht am Tor
    vorbei. In der 28. Minute wieder eine Großchance für Olbersdorf, der
    Ball wird über die Abwehrkette gespielt und Glauche kann ganz alleine
    aufs Tor zulaufen aber trifft nur das Außennetz. In der 30. Minute kommt
    Riedel im Strafraum der Olbersdorfer an den Ball aber dessen
    Schuß geht knapp über das Tor. In der 35. Minute schlägt Günther einen
    Freistoß Richtung langen Pfosten aber die Abwehr der Gäste kann den Ball
    zur Ecke klären und
    der wird wieder richtig gefährlich. Grollmisch schlägt den Eckball nach
    innen aber weder Wunderlich noch Schmidt können den Ball über die Linie
    drücken. In dieser
    Phase hatten die Gäste richtig Glück das sie nicht in Rückstand geraden
    und wie es im Fußball nun einmal so ist wenn du vorne die Chancen nicht
    nutzt dann macht der
    Gegner die Tore. In der 40. Minute wurde diese Weisheit wieder einmal
    Gewissheit als Riedel ein Missverständnis zwischen Günther und Walter
    zum 0 : 1 nutzte.
    Mit diesen Ergebnis ging es auch in die Pause, sicherlich eine
    schmeichelhafte Führung für den Gast aber wer fragt schon danach.
    Olbersdorf hatte sich für die zweite Hälfte viel vorgenommen denn man
    war in der ersten Halbzeit über weite Strecken die bessere Mannschaft
    und mit Linke kam auch
    noch mehr Schwung in die Partie. In der 48. Minute war auch Linke
    entscheidend an der ersten gefährlichen Aktion beteidigt. Er tankt sich
    im Strafraum der Kemnitzer
    durch und der Ball kommt zu Saalbach alle haben den Torschrei schon auf
    den Lippen aber der Ball geht vorbei. Kemnitz spielt jetzt aus einer
    sicheren Abwehr und den
    Gastgeber fällt in dieser Phase wenig ein diese zu knacken und so dauert
    es bis zur 65. Minute ehe es wieder gefährlich vor dem Kasten der
    Kemnitzer wird.
    Grollmisch kann den Ball schön über die Abwehr der Gäste heben aber
    wieder ist es Saalbach der am Tor vorbei zielt. In der 67. Minute dann
    wieder einmal ein
    Achtungszeichen der Gäste aber den Freistoß von Wunderlich, Reiko kann
    Berner per Kopf nur über das Tor befördern. In der 74. Minute mußte das
    Tor aber dann
    fallen aber nach einen Pass von Merschel kommt Linke nur noch mit der
    Fußspitze an den Ball aber der geht ganz knapp am Tor vorbei. In dieser
    Phase hatte Olbersdorf den
    Gast voll unter Kontrolle und man glaubte das Tor muß doch ganz einfach
    fallen aber es fiel auf der anderen Seite. Ballverlust der Olbersdorfer
    und dann ging es ganz
    schnell und Rackel kommt auf der linken Seite an den Ball und mit einem
    satten Schuß beendet er die Hoffnungen der Olbersdorfer. Die Partie war
    damit eigentlich
    für die Gäste gelaufen aber die Gastgeber gaben auch jetzt nicht auf und
    was wäre passiert wenn der Pfostenschuß von Schmidt den Weg ins Tor
    gefunden hätte.
    So blieb es bis zum Ende beim glücklichen Sieg der Kemnitzer und
    Olbersdorf verpasst eine weitere Überraschung. Am nächsten Wochenende
    steht nun wieder
    der Alltag auf dem Plan und da sollte beim Mitabsteiger Großschweidnitz
    ein Sieg her aber das wird ein heißer Tanz. ( See. )


    :: Extended Version Powered by Fussball in Europa - Version 2.1.12 (diddipoeler) :: :: Hilfeseite Onlinehilfe
       
    © ALLROUNDER