Fussball Staffel-ID []    
 Spielbericht: Spieltag 10 - Sonntag, 11 November 2012 - 14:00 Uhr
SG Medizin Großschweidnitz 3 - 0 FV Rot-Weiß 93 Olbersdorf

Informationen

Spieldatum: Sonntag, 11 November 2012
Beginn des Spiels: 14:00 Uhr

Startaufstellung

Torwart
Abwehr
Mittelfeld
Sturm

Trainer

Auswechslungen

    Ereignisse

    Zeit Ereignis
    84 Marcel Scholz (Abwehr)
      Felix Hielscher (Abwehr) 
    70 Conrad Ursinus (Mittelfeld)
      Janek Grötzschel (Mittelfeld) 
    64 Matthias Lange (Mittelfeld)
      Benjamin Keichel (Sturm) 
    35Gelbe KarteGelbe Karte - Matthias Lange

     Zusammenfassung
    
    Es ist zum verzweifeln, besser gekämpft, mehr Ballbesitz, besser 
    gespielt und die besseren Chancen gehabt doch am Ende jubelt der
    Gegner. Hinzu kommt das Olbersdorf nicht gerade vom Schiedsrichter
    verwöhnt wurde.
    Von der ersten Minute merkte man den Gästen an, das sie die schlechten
    Leistungen der vergangenen Spiele vergessen machen wollte. Olbersdorf
    war von Beginn an sofort im Spiel und setzte auf schwer zu bespielenden
    Boden den Gastgeber unter Druck und man erarbeitete sich Chance um
    Chance. In der 2. Minute segelt Martin Linke an einen lang getretenen
    Freistoß von Hendryk Junior vorbei. In der 8. Minute Ballgewinn in der
    eigenen Hälfte von Matthias Lange, der Ball kommt auf Martin Linke,
    doch dessen Schuß von der Strafraumgrenze geht um Millimeter vorbei. Die
    ersten 10 Minuten fand Großschweidnitz keine Einstellung zu dem Spiel
    der Olbersdorfer. In der 12. Minute kommt eine lange Flanke von Martin
    Jungmichel auf Robert Jungmichel. Dieser nimmt diese gekonnt mit und
    wird dann ganz klar vom Torhüter Herklotz gehalten aber der
    Schiedsrichter versagte uns den Strafstoß.
    Immer wieder versucht Olbersdorf mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen
    und das machen sie auf dem Boden richtig gut. In der 21. Minute spielt
    Martin Linke an der Strafraumgrenze den Ball zu Robert Wunderlich,
    dessen Schuß wird noch leicht abgefälscht und springt vom linken Pfosten an den rechten Pfosten und ins Spiel zurück. Das
    hätte das 1 : 0 sein müssen aber Olbersdorf hat nicht nur in dieser Phase
    das Glück nicht auf seiner Seite. Nach einer halben Stund kann sich
    Großschweidnitz etwas vom Druck der Gäste befreien und kommt auch zu
    ihren ersten Möglichkeiten. In der 31. Minute kommt Marcel Scholz im
    Mittelfeld einen Schritt zu spät und muß Toni Münch ziehen lassen aber
    Pierre Grollmisch klärt mit einer Fußabwehr. Eine Minute später ein
    unnötiges Foul an der Seitenlinie vom gut spielenden Matthias Lange. Der
    Freistoß wird von rechts getreten und am langen Pfosten steht Martin
    Berndt und kann vollenden. Das ist der Unterschied am heutigen Spieltag.
    Olbersdorf spielt und Großscheidnitz erzielt die Tore. Die Gäste lassen
    sich aber nicht beirren und spielen weiter nach vorne. In der 39.
    Minute liegt der Ball auch im Tor, doch der Schiedsricher entscheidet
    auf Torwartbehinderung. Somit geht der Gastgeber völlig unverdient mit
    einer Führung in die Pause.
    In der 2. Halbzeit erst einmal das gleiche Bild. Olbersdorf ist optisch
    das bessere Team, kommt aber nicht mehr zu so klaren Chancen wie in der
    1. Hälfte. Eine halbe Chance in der 50. Minute. Nach einen Einwurf von
    Marko Strathausen kann keiner aus dem Gewühl treffen. Dann kommt es wie
    es im Fußball öfter ist. Der Gegner macht den entscheidenen Treffer, doch wie dieses Tor fält ist schon sehr unglücklich.
    In der 56. Minute kann Hendryk Junior mit letzten Einsatz den Angriff stoppen aber wird am
    Boden festgehalten. Auch Pierre Grollmisch kann den Ball nicht klären und somit kann Frank Günzel
    aus dem Gewühl heraus von der Strafraumgrenze ins leere Tor einschieben.
    Am heutigen Tag stimmte aber die Moral der Mannschaft und man steckte
    auch diesen Rückschlag weg und versuchte noch das Unmögliche. In der 61.
    Minute landete ein Schuß von Ralf Hoffmann an der Latte, dieser Treffer
    hätte die Olbersdorfer wieder ins Spiel zurück bringen können. In dieser
    Phase spielt Olbersdorf setzt Olbersdorf auf volle Offensive, bringt mit
    Benjamin Keichel den dritten Stürmer aber man läuft jetzt immer wieder
    Gefahr in Konter zu laufen. Man sieht in der Mitte der 2. Hälfte
    schwinden bei Olbersdorf die Kräfte und mit Janek Grötzschel kommt für
    Conrad Ursinus ein weiterer offensiver Spieler ins Spiel. In der 75.
    Minute dann noch einmal eine Chance,an eine Flanke von rechts kommt
    Robert Wunderlich nicht mehr ran.
    In der 84. Minute der letzte Wechsel, Marcel Scholz muß das Feld völlig
    entkräftet verlassen für ihn kommt Felix Hielscher zu seinem ersten
    Einsatz in dieser Saison. Auch mit nachlassenden Kräften versucht
    Olbersdorf noch das Ergebnis zu verbessern aber weder Robert Jungmichel
    noch Hendryk Junior bekommen den Ball über die Linie.
    Bis zuletzt waren die Gäste an einer Ergebnisskorrektor bemüht aber den
    Schlußpunkt setzte der Gastgeber. In der 92. Minute erzielte Frank
    Günzel nach einem Konter das 3 : 0.
    Wieder einmal konnte Olbersdorf die Überlegenheit nicht in Tore ummünzen
    und somit geht man wieder als Verlierer vom Feld. Der Sieg der Gastgeber
    fällt zu hoch aus aber hätte man ein Teil der Chancen genutzt und hätte
    der Schiedsrichter nicht ein wenig nachgeholfen, wäre heute viel mehr
    drin gewesen. Nun gilt es diese Leistung ins nächste Punktspiel mit
    zunehmen und gegen Königshain endlich wieder einmal zu treffen. ( See. )


    :: Extended Version Powered by Fussball in Europa - Version 2.1.12 (diddipoeler) :: :: Hilfeseite Onlinehilfe
       
    © ALLROUNDER