Fussball Staffel-ID []    
 Spielbericht: Spieltag 12 - Samstag, 24 November 2012 - 15:00 Uhr
SV Klitten 89 0 - 3 FV Rot-Weiß 93 Olbersdorf

Informationen

Spieldatum: Samstag, 24 November 2012
Beginn des Spiels: 15:00 Uhr

Startaufstellung

Torwart
Abwehr
Mittelfeld
Sturm

Trainer

Auswechslungen

    Ereignisse

    Zeit Ereignis
    75 Matthias Lange (Abwehr)
      Tobias Schattel (Sturm) 
    75TorTor - Robert Jungmichel
    70Gelbe KarteGelbe Karte - Björn Günther
    62Gelbe Karte Marcel Scholz (Abwehr)
     Gelbe Karte Sascha Braungart (Sturm) 
    52TorTor - Martin Linke
    47TorTor - Martin Linke

     Zusammenfassung
    
    Nach dem Sieg gegen Königshain sollten heute beim Tabellenletzten 
    unbedingt drei Punkte her aber es war auf keinen Fall ein Spaziergang.
    Von der ersten Minute bestimmte der Gast das Spielgeschehen und drängte
    Klitten in die Abwehr. Mitunter stand der Gastgeber mit allen
    Feldspielern am eigenen Strafraum und versuchte die Angriffe von
    Olbersdorf zu zerstören. Selbst im eigenen Angriff stand der Gastgeber
    mit sechs Spielern in der eigenen Spielhälfte. Dies machte es
    Olbersdorf trotz großer Spielanteile schwer sich klare Chancen zu
    erspielen. Immer wieder versuchte es der Gast mit langen Bällen und das
    war ein gutes Mittel gegen diese Abwehr. Erst nach 15 Minuten konnte
    sich Klitten aus der Umklammerung der Olbersdorfer befreien. Nach einem
    klaren Foul an Scholz was nicht geahntet wurde, hatte der Gastgeber die
    erste Chance aber Pierre Grollmisch ist zur Stelle und kann eine Flanke
    die zum Torschuß wurde, parieren. In der 19. Minute dann wieder Olbersdorf doch
    der Schuß von Wunderlich wurde eine Beute des Torhüters von Klitten. In
    der 21. Minue konnte Matthias Lange in letzter Sekunde retten. Einen schönen Diagonalpass auf Wunderlich und dessen Schuss kann die Abwehr im letzten Moment
    retten, den Abpraller nimmt Conrad Ursinus direkt aber dieser geht über das Tor.
    Nach etwa 25. Minute wog sich das Spiel auf aber die Angreifer der
    Gastgeber waren zu harmlos und brachten das Tor von Pierre Grollmisch
    nur selten in Gefahr. Mitte der ersten Halbzeit hatte der Gastgeber aber
    sein Pulver verschossen und es spielte wieder nur Olbersdorf und es
    wurde immer enger für den Gastgeber aber auch beste Möglichkeiten wurden
    vergeben. 28. Minute - eine Flanke von Conrad Ursinus wird zum Torschuß
    und landet an der Latte. 31. Minute - Direkte Weiterleitung von Hendryk
    Junior auf Robert Wunderlich aber dessen Kopfball geht über das Tor. Kurz
    vor der Halbzeit hätte das Tor dann eigentlich fallen müssen. Nach
    herrlicher Vorarbeit von Martin Linke, er setzte sich gegen drei Gegner
    auf der rechten Seite durch und passte in die Mitte aber der Schuß von
    Junior konnte vom Torhüter toll gehalten werden. Somit ging es mit einem
    0:0 in die Pause.
    In der 47. Minute sollte der Abwehrriegel der Gastgeber geknackt werden.
    Björn Günther wird auf der rechten Seite in Höhe Strafraum gefoult. Den
    fälligen Freistoß trat er selber.
    Die gesamte Abwehr rechnete mit einer Hereingabe und übersah im
    Rückraum Martin Linke. Zu diesem wurde der Freistoß gespielt und er hämmerte das Leder
    aus 16. Metern in die Maschen.
    Jetzt war die die Moral der Gastgeber gebrochen und die Olbersdorfer
    legten gleich nach. In der 48. Minute ging ein Kopfball von
    Wunderlich knapp übers Tor aber in der
    50. Minute machte man es besser. Hendryk Junior wird auf der rechten
    Seite gefoult aber der Schiedsrichter lässt weiter laufen und den
    Abpraller nimmt Martin Linke auf und vollendet zum 2:0. Jetzt hatte
    Klitten den Spielfaden völlig verloren und der Gast hätte in den
    nächsten Minuten das Ergebnis in die Höhe schrauben müssen. Aber auch die
    besten Chancen von Junior, den eingewechselten Braungart, Robert
    Jungmichel und Grötzschel wurden vergeben. Letzterer hätte in der 75.
    Minute das Spiel endgültig entscheiden müssen. Nach Vorlage
    von Martin Linke schiesst er den Ball aus 2 Metern über das Tor. Besser machte er es in 76. Minute als
    er mit dem Kopf den Ball auf Robert Jungmichel legte und der dann den
    Torhüter noch umspielte und zum 3 :0 einschob. Auch der eingewechselte
    Schattel, der noch am vergangenen Sonnabend die Zuschauer jubel ließ,
    hatte in der 84. Minute mit dem Kopf die Möglichkeit auf 4:0 zu
    erhöhen. Ein Sieg, der bei besserer Chancenauswertung noch viel höher
    ausfallen hätte müssen aber die Mannschaft hat wieder Anschluß an das
    obere Mittelfeld gefunden.
    Am nächsten Wochenende kommt Weißwasser und da wartet eine ganz schwere
    Aufgabe, auch wenn sie gegen Friedersdorf eine Niederlage einstecken
    mußten. ( See.)


    :: Extended Version Powered by Fussball in Europa - Version 2.1.12 (diddipoeler) :: :: Hilfeseite Onlinehilfe
       
    © ALLROUNDER