Fussball Staffel-ID [637400] Print    
 Spielbericht: 11. Spieltag - Samstag, 04 November 2017 - 14:00 Uhr
Holtendorfer SV 1 - 3 FV Rot-Weiß 93 Olbersdorf

Informationen

Spieldatum: Samstag, 04 November 2017
Beginn des Spiels: 14:00 Uhr
Austragungsort Sportplatz Holtendorf Rasen 1

 Erweiterte Optionen

1-2-5-2
1-2-5-2

Startaufstellung

Torwart
Verteidiger
Mittelfeld
Angreifer

Trainer

Auswechslungen

    Ereignisse

    Zeit Ereignis
    89 Toni Hartwich (Mittelfeld)
      Markus Kracht (Mittelfeld) 
    87Gelbe KarteGelbe Karte - Toni Hartwich
    77TorTor - Robert Wunderlich
    72TorTor - Nick Riedel
    60Tor Markus Glauche (Angreifer)
     Tor Nick Riedel (Angreifer) 
    55TorTor - Erik Köhler

     Zusammenfassung
    

    Nach der klaren Niederlage gegen Friedersdorf am vergangenen Wochenende
    wollte man heute in Holtendorf verlorenen Boden gut machen. Das es kein
    leichtes Unterfangen wird wusste man denn im vorigen Jahr unterlag man
    hier noch mit 4 : 1 und dazu kommt der Gastgeber hat gerade einen Lauf.
    So beginnt die Partie auch so wie man sie erwartet hatte, Holtendorf
    übernimmt sofort die Initiative und Olbersdorf wird in die eigene Hälfte
    gedrückt. Wenn der Gast einmal über die Mittellinie kommt verhindern
    schnelle Ballverluste einen weiteren Spielaufbau und dann ist Holtendorf
    mit schnellen Kontern gefährlich. In der 5. Minute bringt einer dieser
    Konter die erste Gefahr für das Tor von Grollmisch. Miedrich geht auf
    der rechten Seite legt den Ball auf Kube aber der gute Frahm kann im
    letzten Moment zur Ecke klären. Zwei Minuten später bringt eine Ecke von
    Klug Gefahr aber der Kopfball von Malth kann von der Abwehr geklärt
    werden. Olbersdorf ist bemüht und kommt nach etwa 10 Minuten zu
    zaghaften Angriffsbemühungen. Ein Freistoss von Günther in der 10.
    Minute landet auf dem Kopf von Wunderlich aber der Angriff wird vom
    guten Schiedsrichter Hambach abgepfiffen. Eine Minute später versucht
    sich Frahm mit einem Freistoss aber der Torhüter der Holtendorfer kann
    den Ball sicher aufnehmen. Fast im Gegenzug läuft ein Konter über die
    Mitte, der Ball kommt zu Miedrich aber der schiesst den Ball freistehend
    über das Tor. Auf der anderen Seite ist es Frahm in der 15. Minute der
    eine Flanke auf Saalbach schlägt, der nimmt den Ball direkt aber der
    Schuss geht über das Tor. In der Folgezeit setzt sich Holtendorf in der
    Hälfte der Gäste fest aber kann aus dieser Feldüberlegenheit kein
    Kapital schlagen. In der 23. Minute setzt sich der Gast einmal im
    Strafraum der Randgörlitzer fest aber kommt zu keiner klaren
    Einschussmöglichkeit. In der 29. Minute bekommt die Abwehr der
    Olbersdorfer den Ball im Strafraum nicht unter Kontrolle aber der Schuss
    von Haunold geht knapp am Tor vorbei. In der 34. Minute landet ein
    Eckball beim freien Malth aber Grollmisch ist in der richtigen Ecke und
    hält das 0 : 0 fest. Danach kann sich Olbersdorf ein wenig vom Druck der
    Gastgeber befreien und kommt auch zu eigenen Möglichkeiten. In der 37.
    Minute spielt Linke auf Saalbach und der legt den Ball wieder nach innen
    aber die Eingabe findet keinen Abnehmer. Kurz vor der Halbzeit dann die
    grösste Chance für die Olbersdorfer hier sogar mit 1 : 0 in Führung zu
    gehen. Günther schlägt einen Freistoss an den langen Pfosten aber
    Winkler verpasst um haaresbreite. So ging es nach 45 Minuten in die
    Kabine und Olbersdorf durfte mit dem Ergebnis aber nicht mit der
    gezeigten Leistung zufrieden sein. In der 2. Hälfte dann erst einmal das
    gleiche Bild, Holtendorf ist die dominierende Mannschaft und in der 52.
    Minute musste das 1 : 0 fallen. Kube spielt auf Rotter und der steht
    ganz frei aber der Schuss geht über das Tor. Holtendorf geht jetzt zu
    fahrlässig mit seinen Chancen um und das sollte sich noch rächen.
    Olbersdorf macht es in der 55. Minuten dann besser und führt plötzlich
    mit 1 : 0. Einen Abschlag von Grollmisch legt Wunderlich auf Köhler ab,
    der heute auf der ungeliebten rechten Mittelfeldseite spielte und der
    erzielt mit einem satten Schuss das 1 : 0 für die Gäste. Die Gastgeber
    waren nur kurz geschockt und spielten weiter nach vorne denn gegen
    Olbersdorf wollte man keine Punkte liegen lassen. Holtendorf übertraf
    sich aber weiter an auslassen von Chancen. In der 61. Minute wird der
    Schuss von Kube eine sichere Beute von Grollmisch. Eine Minute später
    wird der Freistoss von Rotter von der Abwehr geklärt und der Nachschuss
    von Hanuold geht am Tor vorbei. In der 65. Minute landet der Freistoss
    von Rotter in der Mauer und geht zur Ecke. Die Ecke kommt an den langen
    Pfosten und dort steht Kube aber der Kopfball geht knapp daneben. Mit
    einer kämpferisch starken Leistung kann sich Olbersdorf der Angriffe der
    Gastgeber erwehren und hält den knappen Vorsprung und in der 72. Minute
    macht Riedel sein Gesellenstück und ist in der 1. Mannschaft so richtig
    angekommen. Wieder wird der Ball schnell nach vorne gespielt, Wunderlich
    spielt einen Zauberpass auf Riedel und der vollstreckt eiskalt zum 2 : 0.
    Noch will sich der Gastgeber aber nicht geschlagen geben und kurze Zeit
    später rettet Linke vorm einschussbereiten Klug. In der 76. Minute setzt
    Linke zu einem seiner unwiderstehlichen Solos an und der Abwehrspieler
    der Holtendorfer kann dieses nur im Stile eines Torhüters klären. Den
    fälligen Strafstoss versenkt Wunderlich ganz sicher. Das sollte es doch
    jetzt gewesen sein aber der Gastgeber schlägt 3 Minuten später zurück.
    Die Abwehr der Olbersdorfer bekommt den Ball nicht unter Kontrolle und
    Nitsche zieht von der Strafraumgrenze ab. Grollmisch streckt sich noch
    aber kann das Tor nicht verhindern. In den Schlussminuten wird das Spiel
    dann noch einmal hektisch. Holtendorf versucht alles um hier wenigstens
    noch einen Punkt zu retten aber Olbersdorf hält dagegen. Eine Gelb- Rote
    Karte beendet dann in der 90. Minute auch die Hoffnungen für die
    Gastgeber. Am Ende ein verdienter Sieg der Olbersdorfer denn sie haben
    ihre Chancen besser genutzt als der Gastgeber. Nächste Woche kommt der
    Aufsteiger Eintracht Niesky 2. nach Olbersdorf und da sollte man diesen
    Sieg vergolden aber das wird ganz, ganz schwer. ( See. )



    :: Extended Version Powered by Fussball in Europa - Version 2.1.12 (diddipoeler) :: :: Hilfeseite Onlinehilfe
       
    © ALLROUNDER