Fussball Staffel-ID [637400] Print    
 Spielbericht: 13. Spieltag - Samstag, 18 November 2017 - 13:30 Uhr
VfB Weißwasser 1909 5 - 1 FV Rot-Weiß 93 Olbersdorf

Informationen

Spieldatum: Samstag, 18 November 2017
Beginn des Spiels: 13:30 Uhr
Austragungsort SpA Am Turnerheim Rasenplatz 1

 Erweiterte Optionen

1-2-5-2
1-2-5-2

Startaufstellung

Torwart
Verteidiger
Mittelfeld
Angreifer

Trainer

Auswechslungen

    Ereignisse

    Zeit Ereignis
    86Gelbe KarteGelbe Karte - Henry Böttcher
    75Gelbe KarteGelbe Karte - Paul Winkler
    72Gelbe Karte Markus Glauche (Angreifer)
     Gelbe Karte Henry Böttcher (Angreifer) 
    61Gelbe KarteGelbe Karte - Stefan Saalbach
    10TorTor - Robert Wunderlich

     Zusammenfassung
    


    Wieder einmal stand das Auswärtsspiel in Weißwasser an und wieder einmal
    hatte man große Personalsorgen. Dem Trainer flatterten unter der Woche
    einige Absagen ins Haus, so war man sehr dankbar das sich Schubert,
    Böttcher und Schattel in den Dienst der 1. Mannschaft stellten.
    Weißwasser war natürlich der klare Favorit aber gerade in der 1.
    Halbzeit machte es der Gast aus Olbersdorf sehr gut und hatte auch
    gleich die erste klare Chance. Ein Freistoss von Linke landet auf dem
    Kopf von Wunderlich aber der Ball geht nur an die Latte und auch den
    zurückspringenden Ball kann Glauche nicht im Tor unterbringen. Diese
    Chance änderte aber nichts daran das Olbersdorf von der ersten Minute
    stark unter Druck stand und in der 8. Minute setzte Buder ein erstes
    Achtungszeichen. Der Schuss von der Strafraumgrenze geht aber knapp am
    Tor von Schubert vorbei. Zwei Minuten später staunte der Gastgeber dann
    nicht schlecht als man plötzlich mit 1 : 0 hinten lag. Ein klasse Pass
    von Saalbach aus der eigenen Abwehr landet bei Wunderlich und der zieht
    sofort ab. Knobel steht zu weit vor seinem Tor und der Ball schlägt im
    Dreiangel ein. In der Folgezeit fällt Weißwasser nicht viel ein um die
    Abwehr der Olbersdorfer zu knacken und der Tainerstab der Gastgeber
    wurde schon leicht unruhig. In der 22. Minute unterläuft Kunze eine
    Eingabe von der rechten Seite und der Ball kommt zu Beil der aus fünf
    Metern keine Mühe hatte den Ausgleich zu erziehlen. Eine Minute später
    geht Radestock auf der rechten Seite, Schubert eilt aus dem Tor aber
    Linke kann für seinen geschlagenen Torhüter auf der Linie retten.
    Olbersdorf bleib aber durch seine langen Bälle gefährlich und darauf
    konnte sich die Abwehr der Gastgeber die gesammte 1. Halbzeit nicht
    einstellen. In der 26. Minute wieder so ein langer Freistoss von Linke
    auf Wunderlich aber Knobel macht sich ganz lang und kann zur Ecke
    klären. Im Gegenzug fast der Führungstreffer aber Schubert kann per
    Fussabwehr gegen Lukschanderl retten. Insgesammt macht  es der Gast in
    den ersten 30 Minuten sehr gut, mit zwei Viererketten läst man
    Weißwasser bis zu diesem Zeitpunkt wenig Möglichkeiten. In der 33.
    Minute hatte man sagar die Chance erneut in Führung zu gehen. Ein
    erneuter langer Freistoss von Linke landet wieder auf dem Kopf von
    Wunderlich aber Knobel kann diesen parieren. Allein dem Torhüter ist es
    zu verdanken das Olbersdorf bis zu diesem Zeitpunkt nicht in Führung
    liegt denn zu einfach kann die Abwehr der Gastgeber  mit diesem
    einfachen Mittel  leicht ausgespielt werden. In der 38. Minute liegt
    Kunze verletzt am Boden aber der Gastgeber spielt weiter und erzielt das
    2 : 1. In der 41. Minute eine unglüchkliche Abwehraktion von Schubert
    und der Ball landet im Tor. Das sollte aber seine einzige Unsicherheit
    bleiben und er hielt mit seinen Paraden die Mannschaft lange im Spiel.
    So ging es am Ende mit einem
    3 : 1 Rückstand in die Pause und Olbersdorf durfte mit der gezeigten
    Leistung zufrieden sein. Ein Fünkchen Hoffnung bestand noch hier
    vielleicht noch einen Punkt zu entführen aber der Gastgeber machte zu
    Beginn der 2. Hälfte enorm Druck. In der 48. Minute landet eine Flanke
    von der rechten Seite am langen Pfosten bei Beil aber Schubert reagiert
    Klasse. In der 51. Minute eine unglückliche Aktion die zur
    Vorendscheidung führte. Eine Flanke von der rechten Seite kommte scharf
    in den Strafraum und Winkler springt der Ball an den Fuss und er trifft
    ins eigene Tor. Vier Minuten später kann Riedel einen Angriff nur auf
    Kosten eines Fouls stoppen und den anschliessenden Strafstoss verwandelt
    Buder sicher. Jetzt kamen schon Gedanken zum letzten Spiel in Weißwasser
    auf wo man mit 8 : 0 unter die Räder kam aber die Mannschaft fing sich
    wieder. Die Abwehrarbeit hatte viel Kraft gekostet und Weißwasser boten
    sich jetzt mehr Räume aber der Gastgeber konnte daraus wenig Kapital
    schlagen. Einige Fernschüsse verfehlten das Tor klar und die anderen
    Bälle wurden eine sichere Beute von Schubert. In den Schlussminuten
    hatte sogar Olbersdorf noch einmal die Chance das Ergebnis freundlicher
    zu gestallten. Zum einen scheiterte Wunderlich an Knobel der mit einer
    Fussabwehr klären konnte und zum Anderen wurde ein Angriff von Böttcher
    wegen Abseitsstellung abgepfiffen. Natürlich ein verdienter Sieg aber
    mit ein wenig Glück wäre auch hier mehr drin gewesen. Wenn Weißwasser so
    weiter macht sollte es in diesem Jahr wohl mit dem Aufstieg klappen
    allein die Trainerbank sollte sich Gedanken machen denn das Auftretten
    grenzte schon stark am Unsportlichen. Man sollte auch kleineren
    Mannschaften mehr Respekt entgegen bringen und daran muss man nach
    schwer arbeiten. Für Olbersdorf gilt es nun im letzten Heimspiel gegen
    Obercunnersdorf einen Sieg einzufahren und damit kann man die Hinrunde
    dann abrunden. ( See. )



    :: Extended Version Powered by Fussball in Europa - Version 2.1.12 (diddipoeler) :: :: Hilfeseite Onlinehilfe
       
    © ALLROUNDER